1. Willkommen im freundlichsten Forum für alle Tierfreunde!
    Registriere Dich kostenlos und diskutiere über Hunde, Katzen, Kaninchen, Pferde

Doch wieder Giardien???

Dieses Thema im Forum "Hunde-Gesundheit" wurde erstellt von Arthos, 5 Januar 2015.

  1. Arthos

    Arthos Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13 März 2009
    Beiträge:
    252
    Werbung:
    Ihr Lieben,
    euch allen zunächst ein wunderschönes 2015!!!

    Meine Erfahrungen mit Giardien sind umfangreich und gleichermaßen bitter. Nun fürchte ich, dass Arthos erneut mit diesen Plagegeistern zu tun hat. Die Laborprobe steht noch aus, alle anderen Anzeichen sprechen leider dafür.
    Beim letzten Mal wurde Panacur zwar eingesetzt, aber völlig falsch dosiert. Arthos reagierte mit noch mehr Durchfall.

    @Geli: Dir habe ich es zu verdanken, dass Arthos damals in die richtigen Hände kam und gesund wurde!

    Inzwischen hat sich die Tierärztin unseres Vertrauens in den wohlverdienten Ruhestand begeben. Sie hatte damals ein humanmedizinisches Chemotherapeutikum verschrieben. Methodinazol oder so ähnlich.

    Sollte die erneute Kotprobe positiv sein, dann stellt sich die Frage, ob wir uns auf eine richtige Dosierung von Panacur einlassen oder ob wir Arthos gleich wieder dieses Humanpräparat verschreiben lassen? Die Nebenwirkungen bei Letzterem kennen wir und sie sind NICHT WITZIG. Hat Arthos damals Panacur an sich nicht vertragen oder war es "nur" die falsche Dosierung???

    Habt ihr Erfahrungen und könnt mir einen Rat geben?



     
  2. fusselbuerste

    fusselbuerste Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19 Februar 2008
    Beiträge:
    4.847
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    bei Halle
    Oh je so ein Streß im Neuen Jahr braucht sicher niemand!
    Mit Giardien kenne ich mich absolut nicht aus, glücklicherweise.
    Aber wenn Geli Dir schon mal helfen konnte solltest ihr vielleicht lieber eine PN schreiben?
     
  3. Nachti

    Nachti Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20 September 2007
    Beiträge:
    10.037
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Wien-Umgebung
    kenne mich leider auch nicht auch bzgl. Giardien.......drücke aber ganz fest die Daumen das sich der Verdacht nicht bestätigt
     
  4. sandra57

    sandra57 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10 August 2009
    Beiträge:
    171
    Meine Katzen hatten diese schrecklichen Giardien. Die Behandlung war langwierig und hatte beachtliche Nebenwirkungen. Jetzt gebe ich noch immer Nahrungsergänzungsmittel zum Aufbau der Darmflora. Seit der Eingabe der Medikamente sind sie sehr empfindlich geworden. Ich wünsche dir dass dein Arthos nicht wieder von Giardien befallen ist. Es war die schlimmste Zeit in unserem Leben. Ob es eine wirksame naturheilkundliche Behandlung gibt weiß ich leider nicht. Alles Gute.
     
  5. Katzenfan08

    Katzenfan08 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13 April 2007
    Beiträge:
    20.475
    Ort:
    Hessen
    Hatte meine Tochter auch mal diesbezüglich gefragt (sie ist gelernte Tierarzthelferin) und sie sprach auch von dem Panacur.
    Ob Dein Arthos es verträgt oder nicht, kann ich Dir leider nicht sagen, evtl. wirklich nur die falsche Dosis. Aber auch Tiere reagieren nicht alle gleich auf Medikamente, ist bei uns ja auch so.
     
    Nachti gefällt das.
  6. Elisabeth 79

    Elisabeth 79 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15 Januar 2010
    Beiträge:
    2.311
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Österreich
    Werbung:
    Ich glaube nicht, dass der DF an der Dosierung lag. Panacur hat (wie fast alle Mittel gegen Würmer & Co) Durchfall als Nebenwirkung. Meine Hunde vertragen es problemlos, beim Kater wurde es damit noch schlimmer.

    Panacur hatten wir jedenfalls auch. 7 Tage plus 7 Tage Pause plus nochmals 7 Tage hinterher.
     
  7. Katzenfan08

    Katzenfan08 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13 April 2007
    Beiträge:
    20.475
    Ort:
    Hessen
    Nun, wie schon erwähnt, auch Tiere reagieren unterschiedlich, denen einen hilft es, bei den anderen wird es schlechter oder schlimmer.

    Habe bei meinen jetzt auch den Kot wieder untersuchen lasse, auch auf Giardien wurde getestet, alles negativ.

    Wie können die Tiere denn Giardien überhaupt bekommen ?
     
  8. Elisabeth 79

    Elisabeth 79 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15 Januar 2010
    Beiträge:
    2.311
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Österreich
    Giardien werden durch Kot fressen/schnüffeln, verunreinigtes Wasser aufgenommen aber auch Vögel oder Mäuse sind Träger davon.

    Die Viecher lassen sich nur schwer umbringen (selbst Putzmittel helfen nicht) und schlau sind sie auch. Leider auch auf Menschen übertragbar..
     
  9. Katzenfan08

    Katzenfan08 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13 April 2007
    Beiträge:
    20.475
    Ort:
    Hessen
    OK. Nun meine sind ja reine Wohnungskatzen, Wasser ist auch sauber, Mäuse, Vögel und sonstiges bekommen sie nicht vor die Nase/Gesicht :) Dachte, es könnte auch über rohes Fleisch passieren, denn das bekommen meine ja.
     
  10. Elisabeth 79

    Elisabeth 79 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15 Januar 2010
    Beiträge:
    2.311
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Österreich
    Man kann es aber problemlos mit den Schuhen in die Wohnung schleppen...
     
  11. Katzenfan08

    Katzenfan08 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13 April 2007
    Beiträge:
    20.475
    Ort:
    Hessen
    Na super.

    Nun bei uns ist jedenfalls diesbezüglich erst einmal alles gut.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden