1. Willkommen im freundlichsten Forum für alle Tierfreunde!
    Registriere Dich kostenlos und diskutiere über Hunde, Katzen, Kaninchen, Pferde

Futtertiere - Haltungs-/Zuchtbedingungen

Dieses Thema im Forum "Terraristik" wurde erstellt von Kismet, 20 April 2008.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Kismet

    Kismet Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25 August 2006
    Beiträge:
    2.714
    Ort:
    Duisburg
    Werbung:
    Hallo zusammen,

    hier entsteht eine große Futtertierübersicht. Einige Infos und Arten fehlen noch. Wer etwas beitragen kann oder will schickt bitte ghostcat oder Kismet ein PN.

    Folgende Arten sind bisher aufgeführt:

    Seite 1:

    Springschwänze (Collembola)
    Ofenfischchen (Thermobia domestica)
    Kleine und Große Fruchtfliege (Drosophila melangaster und hydei)
    Stubenfliege (Musca domestica)
    Kleine Stubenfliege (Fannia canicularis)
    Mitteleuropäische Bohnenblattlaus (Acyrthosiphon pisum)
    Argentinische Schabe (Blaptica dubia)
    Küchenschabe (Blatta orientalis)
    Totenkopfschabe (Blaberus cranififer)
    Deutsche Schabe (Phyllodromia germanica)
    Madegassische Fauchschabe (Gromphadorrhina portentosa)
    Grüne Schabe (Panchlora nivea)
    Waldschabe (Shellfordella tartara)
    Amerikanische Schabe (Periplaneta americana)
    Gewächshausschabe (Pycnoscelus surinamensis)
    Kurzflügelgrille (Gryllodes sigillatus)
    Steppengrille oder Bananengrille (Gryllus assimilis)
    Mittelmeer- oder Zweifleckgrille (Gryllus bimaculatus)
    Heimchen oder Hausgrille (Acheta domestica)
    Höhlengrille (Phaeophilacris bredoides)
    Wüstenheuschrecke (Schistocerca gregaria)
    Mittelmeer-Wanderheuschrecke (Dociostaurus maroccanus)
    Südamerikanische Wanderheuschrecke (Schistocerca paranensis)
    Italienische Wanderheuschrecke (Calliptamus italicus)
    Annam-Stabschrecke (Baculum extradentatum)
    Indische Stabschrecke (Carausius morosus)
    Langkopfschrecke (Proscopia oculata)
    Kleine und Große Wachsmotte (Achroea grisella und Galleria meonella)
    Dörrobstmotte (Plodia interpunctella)
    Mehlmotte (Ephestia kuehniella)
    Mehlkäfer und Larven „Mehlwurm“ (Tenebrio molitor)
    Getreideschimmelkäfer (Alphitobius diaperinus)
    Große Schwarzkäfer und Larven „Zophobas“ (Zophobas morio)
    Amerikanische Reismehlkäfer (Tribolium confusum)
    Rosenkäfer und Larven (Pachnoda spp.)
    Eudicella spp.
    Gymnetis spp.
    Stephanorrhina spp.

    Seite 2:

    Weiße Asseln (Trichorhina tomentosa)
    Kellerassel (Porcellio scaber)
    Hausmaus (Mus musculus)

    Grüße ghostcat und Kismet

    Quellen:
    Futtertiere - Bruse - Meyer - Schmidt - Edition Chimaira

    kann hier bestellt werden
     
  2. Kismet

    Kismet Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25 August 2006
    Beiträge:
    2.714
    Ort:
    Duisburg
    Springschwänze (Collembola)

    Zucht: einfach

    Größe: je nach Art 0,2 – 10mm)

    Entwicklung: kein Puppenstadium, 6-8 Häutungen

    Temperatur: 10-18°C, tropische Arten: 15-23°C

    Futter: Zierfischfutter, Sojaflocken, Champignons, Pflanzenlaub, Entfernung der Futterreste trotz Schimmels nicht nötig

    Beleuchtung: Tageslicht

    Zuchtbehälter: ausreichend sind 0,5-Liter-Plastikdosen (dicht schließend) (TIPP: Nutellagläser)

    Zuchtsubstrat: feuchte Torfbrocken, Xaxim, Rindenmulch, Holzspäne, Kokoserde u.ä.

    Zuchtansatzmenge: die Art Folsomica candida kann oft aus Blumentöpfen „gewonnen“ werden, andere Arten sind in Waldboden (obere Schichten) zu finden (bis 2000 Tiere/L)

    Zuchtbedingungen: ein- bis zweimal pro Woche kontrollieren, Feuchtigkeit sollte stabil bleiben, evtl. nachfeuchten

    Lebenserwartung: Zuchtstamm etwa 4- 6 Monate

    (Erst-)Entnahme: nach 8 bis 10 Wochen, keine tägliche Entnahme durch Herausschütteln

    Eignung für: kleine Terrarientiere oder auch Aquarienfische, junge Pfeilgiftfrösche, Erdchamäleons, junge Geckos

    Ähnlich zu züchtende Arten: wers weiß schickt ne PN. Danke.

    Bildquelle
     

    Anhänge:

  3. Kismet

    Kismet Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25 August 2006
    Beiträge:
    2.714
    Ort:
    Duisburg
    Ofenfischchen (Thermobia domestica)

    Zucht: mittel

    Größe: bis 12mm

    Entwicklung: 3-6 Monate bis zum Adultstadium

    Temperatur: über 30°C, am besten bei 35-40°C

    Futter: Haferflocken, Gemüseflocken (Hundefutter), Sojaflocken, Fischfutter

    Beleuchtung: keine

    Zuchtbehälter: glattwandiger Behälter dicht verschließbar und mit ausreichend Lüftung, Größe ab 1 Liter , je nach Anzahl der gebrauchten Futtertiere

    Zuchtsubstrat: Getreide- oder Gemüseflocken, Haferflocken darauf mehrere Schichten Pappe oder Eierkartons, Baumwollwattebusch als Eiablageplatz

    Zuchtansatzmenge: wers weiß schickt ne PN. Danke.

    Zuchtbedingungen: sehr spezielle LF wichtig, kein Spritz- oder Kondenswasser, geringer Zeitaufwand

    Lebenserwartung: wers weiß schickt ne PN. Danke.

    (Erst-)Entnahme: erst nach Entwicklung mehrerer Generationen, ansonsten je nach Bedarf - wer noch mehr weiß schickt ne PN. Danke.

    Eignung für: kleine bis mittelgroße Echsen, Amphibien, Chamäleons

    Ähnlich zu züchtende Arten: wers weiß schickt ne PN. Danke.

    Bildquelle
     

    Anhänge:

  4. Kismet

    Kismet Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25 August 2006
    Beiträge:
    2.714
    Ort:
    Duisburg
    Kleine und Große Fruchtfliege (Drosophila melangaster und hydei)

    Zucht: mittel

    Größe: etwa 5 mm

    Entwicklung: Ei – Larve - Vollinsekt

    Temperatur: 20-23°C

    Futter:
    Nährbrei: 1,5 Liter Wasser kochen, folgendes Einrühren: 500g Vollkornhaferflocken, 150g Gelierzucker, 5 Esslöffel Essig und eine Messerspitze Nipagin, nach Abkühlung 5 große pürierte Bananen dazumischen
    Nährbrei 2: je ein Drittel Vollkornflocken, Matzinger-Hundeflocken (ohne Fleisch) und Weizenkleie; alles gut mischen und grob mahlen, alles mit einem Gemisch aus Wasser (60%) und Apfelmus (40%), ein Päckchen Trockenhefe und wieder Nipagin verrühren, darf nicht zu flüssig werden

    Beleuchtung: Tageslicht

    Zuchtbehälter: Plastikbehälter ab etwa 0,5 Liter, als Lüftungsfläche dient Perlongewebe, Höhe des Behälters über 10 cm

    Zuchtsubstrat: Nährbrei 2-3 cm, bei großer Art 4-5 cm, dann zerknülltes Papier oder Holzwolle für 30 bis 100 Tiere

    Zuchtansatzmenge: mehr als 30 Tiere

    Zuchtbedingungen: richtigen Standort wählen, nicht bei Terrarien

    Lebenserwartung: nach Schlupf etwa 1 Monat bis 1,5 Monate

    (Erst-)Entnahme: nach etwa 2 Wochen

    Eignung für: viele Amphibien und Reptilien sowie Aquarienfische

    Ähnlich zu züchtende Arten: wers weiß schickt ne PN. Danke.

    Bildquelle
     

    Anhänge:

  5. Kismet

    Kismet Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25 August 2006
    Beiträge:
    2.714
    Ort:
    Duisburg
    Stubenfliege (Musca domestica)

    Zucht: mittel

    Größe: Made bis 15mm, Vollinsekt bis 12mm

    Entwicklung: Ei – Made – Metamorphose –Tönnchenpuppe - Vollinsekt

    Temperatur: ca. 25°C

    Futter: für die Vollinsekten:Babybreipulver, zuckerhaltige Multivitaminsäfte, Wasser durch Sprühen oder Vogeltränke, für die Maden: Futterbrei aus: 3 Esslöffel Haferflocken, 3 Esslöffel Milchpulver, 1 Esslöffel Sojapulver, 1 Esslöffel Bierhefe

    Beleuchtung: Tageslicht

    Zuchtbehälter: leicht zu reinigender Glas- oder Plastikbehälter etwa 40x30x40 cm, Lüftung an 2 Seiten, weiterhin mehrere etwa 2-Liter-Gefäße (dicht verschließbar und Lüftungen),

    Zuchtsubstrat: Holzsägespäne (feucht)

    Zuchtansatzmenge: mindestens 50 Tiere

    Zuchtbedingungen: starke Geruchsentwicklung möglich, Nahrung immer als Tagesration anbieten, Naährbrei gut vermischen und unter die Holzspäne mischen, Feuchtigkeit muss für geruchlose Zucht genau stimmen, Nährbrei und Späne dienen als Eiablagesubstrat und wird ja nach Bedarf an Futtertieren 1-3 Tage bei den Zuchtansatztieren belassen

    Lebenserwartung: Vollinsekt ca. 3 bis 4 Wochen

    (Erst-)Entnahme: nach Schlupf des Vollinsektes, Maden können nach Bedarf zur Entwicklung gebracht werden, mit Hilfe eines Damenstrumpfes entnehmen

    Eignung für: mittelgroße Amphibien und Reptilien, gut für Chamäleons, Geckos, Anolis, Mantiden

    Ähnlich zu züchtende Arten: Kleine Stubenfliege (Fannia canicularis)

    Bildquelle
     

    Anhänge:

  6. Kismet

    Kismet Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25 August 2006
    Beiträge:
    2.714
    Ort:
    Duisburg
    Werbung:
    Mitteleuropäische Bohnenblattlaus (Acyrthosiphon pisum)

    Zucht: mittel

    Größe: wers weiß schickt ne PN.Danke.

    Entwicklung: es werden fertige Blattläuse geboren

    Temperatur: 25°C

    Futter: Bohnenpflanzen (Vicia faba) (Alternative: Erbsenpflanzen)

    Beleuchtung: viel Licht durch HQI 50cm (Leuchtstoffröhren 20cm) über den Futterpflanzen (16 Stunden tägl.)

    Zuchtbehälter: Zimmerfreihaltung oder direkt im Terrarium

    Zuchtsubstrat: Bohnenpflanzen (Alternative: Erbsenpflanzen) mindestens 6cm hoch

    Zuchtansatzmenge: wers weiß schickt ne PN.Danke.

    Zuchtbedingungen: es müssen ausreichend Bohnenpflanzen vorhanden sein, ab ca. 15 cm Größe knicken die Pflanzen ab und sind nicht mehr nutzbar, alle 3 Tage neue Pflanzen ansetzen

    Lebenserwartung: wers weiß schickt ne PN.Danke.

    (Erst-)Entnahme: je nach Bedarf, einfach von den Pflanzen schütteln

    Eignung für: Jungtiere und kleine Amphibienarten, kleine Chamäleons, Taggeckos und Kleinleguane

    Ähnlich zu züchtende Arten: wers weiß schickt ne PN. Danke.

    Bildquelle
     

    Anhänge:

  7. Kismet

    Kismet Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25 August 2006
    Beiträge:
    2.714
    Ort:
    Duisburg
    Argentinische Schabe (Blaptica dubia)

    Zucht: mittel

    Größe: 40 mm

    Entwicklung: Oothek wird bis zum Schlupf getragen

    Temperatur: 28-32°C

    Futter: Hundefutterflocken (ohne Fleisch), zweimal pro Woche Feuchtfutter (Karotten, Löwenzahn u.ä.), Wasser

    Beleuchtung: Tageslicht

    Zuchtbehälter: große Aquarien oder Haushaltsplastikboxen, Lüftungsflächen schaffen

    Zuchtsubstrat: Eierkartons

    Zuchtansatzmenge: 200 Tiere

    Zuchtbedingungen: wer Besonderheiten weiß, schickt ne PN. Danke und KLICK.

    Lebenserwartung: inkl. aller Häutungen etwa 1 Jahr und 4 Monate

    (Erst-)Entnahme: nach 6 Monaten erste Massenvermehrung, dann je nach Bedarf und Größe

    Eignung für: Warane, Riesenchamäleons und –geckos, Agamen, Ameiven, große Eidechsen, Wasserschildkröten, junge Tiere auch für entsprechend kleinere Reptilien

    Ähnlich zu züchtende Arten: Küchenschabe (Blatta orientalis), Totenkopfschabe (Blaberus cranififer), Deutsche Schabe (Phyllodromia germanica), Madegassische Fauchschabe (Gromphadorrhina portentosa)

    Bildquelle
     

    Anhänge:

  8. Kismet

    Kismet Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25 August 2006
    Beiträge:
    2.714
    Ort:
    Duisburg
    Grüne Schabe (Panchlora nivea)

    Zucht: mittel

    Größe: Männchen 20mm, Weibchen 25mm

    Entwicklung: Eipakete entwickeln sich im Erdreich

    Temperatur: ab 30°C

    Futter: Karottenscheiben, Banane, anderes Obst

    Beleuchtung: Tageslicht

    Zuchtbehälter: am Anfang 36x22x25cm, bei mehr Tieren 45x35x25cm mit Lüftungsflächen

    Zuchtsubstrat: feuchte Erde mit hohen Weißtorfanteil Höhe etwa 10 cm (bei den größeren Behältern), darüber Eierkartons

    Zuchtansatzmenge: 20 adulte und 20 junge Tiere

    Zuchtbedingungen: für den Ansatz reichen 10 Karottenscheiben pro Woche, Bananen erst bei größerer Anzahl an Tieren, Feuchtigkeit ist wichtig

    Lebenserwartung: 2 bis 6 Monate


    (Erst-)Entnahme: nach etwa 4-6 Monaten, vor der Entnahme kühler stellen, dies schränkt die Flugfähigkeit ein

    Eignung für: Futterverweigerer, Reptilien und Amphibien

    Ähnlich zu züchtende Arten: wers weiß schickt ne PN.Danke.

    Bildquelle
     

    Anhänge:

  9. Kismet

    Kismet Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25 August 2006
    Beiträge:
    2.714
    Ort:
    Duisburg
    Waldschabe (Shellfordella tartara)

    Zucht: einfach

    Größe: 25-30mm

    Entwicklung: 14-tägige Eipaketablage

    Temperatur: 28-32°C

    Futter: Hundefutterflocken (ohne Fleisch), zweimal pro Woche Feuchtfutter (Karotten, Löwenzahn u.ä.), Wasser

    Beleuchtung: Tageslicht

    Zuchtbehälter: Kunststoffboxen 45x35x30 cm, dicht schließend und mit Lüftungsöffnungen

    Zuchtsubstrat: Eierkartons

    Zuchtansatzmenge: 100 Tiere

    Zuchtbedingungen: wer Besonderheiten weiß, schickt ne PN. Danke und KLICK.

    Lebenserwartung: wers weiß schickt ne PN.Danke.

    (Erst-)Entnahme: nach 6 Monaten erste Massenvermehrung, dann je nach Bedarf und Größe

    Eignung für: alle Echsenarten und Amphibien ja nach Größe

    Ähnlich zu züchtende Arten: Amerikanische Schabe (Periplaneta americana), Gewächshausschabe (Pycnoscelus surinamensis)

    Bildquelle
     

    Anhänge:

  10. Kismet

    Kismet Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25 August 2006
    Beiträge:
    2.714
    Ort:
    Duisburg
    Kurzflügelgrille (Gryllodes sigillatus)

    Zucht: mittel

    Größe: 20-25mm

    Entwicklung: fertige Insekten schlüpfen aus den Eiern

    Temperatur: ca. 30°C

    Futter: Trockenfuttermischung (2kg Matzinger-Gemüseflocken, 2kg Weizenkleie, 2kg Legemehl, 2Gläser Kaffeeweißer, 100g Trockenhefe)

    Beleuchtung: 60 Watt

    Zuchtbehälter: 45x30x35cm und weitere zur Aufzucht 45x30x35cm

    Zuchtsubstrat: Eierkartons und Blumensteckschaum(oder Sand-Torf-Gemisch)

    Zuchtansatzmenge: 250-300 Tiere

    Zuchtbedingungen: hohe Vermehrungsrate trotz langsamen Wachstum, relativ hohe Luftfeuchtigkeit ist wichtig, Kontrolle alle 1-2 Wochen, Eiablagesubstrat muss durch Gaze geschützt werden und wird nach ca. 4 Tagen erneuert und die belegten umgesetzt

    Lebenserwartung: wers weiß schickt ne PN.Danke.

    (Erst-)Entnahme: schon ab Mikrostadium

    Eignung für: schon als Jungtier für alle Echsen und Amphibien, Mantiden

    Ähnlich zu züchtende Arten: wers weiß schickt ne PN.Danke.

    Bildquelle
     

    Anhänge:

  11. Kismet

    Kismet Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25 August 2006
    Beiträge:
    2.714
    Ort:
    Duisburg
    Steppengrille oder Bananengrille (Gryllus assimilis)


    Zucht: mittel

    Größe: 28-32mm

    Entwicklung: fertige Insekten schlüpfen aus den Eiern

    Temperatur: ca. 30°C

    Futter: Trockenfuttermischung (2kg Matzinger-Gemüseflocken, 2kg Weizenkleie, 2kg Legemehl, 2Gläser Kaffeeweißer, 100g Trockenhefe)

    Beleuchtung: 60 Watt

    Zuchtbehälter: 45x30x35cm und weitere zur Aufzucht 45x30x35cm

    Zuchtsubstrat: Eierkartons und Blumensteckschaum(oder Sand-Torf-Gemisch)

    Zuchtansatzmenge: 250-300 Tiere

    Zuchtbedingungen: hohe Vermehrungsrate trotz langsamen Wachstum, relativ hohe Luftfeuchtigkeit ist wichtig, Kontrolle alle 1-2 Wochen, Eiablagesubstrat muss durch Gaze geschützt werden und wird nach ca. 4 Tagen erneuert und die belegten umgesetzt

    Lebenserwartung: wers weiß schickt ne PN.Danke.

    (Erst-)Entnahme: schon ab Mikrostadium

    Eignung für: schon als Jungtier für alle Echsen und Amphibien, Mantiden, adulte Tiere für große Echsen, da sehr harter Panzer

    Ähnlich zu züchtende Arten: wers weiß schickt ne PN.Danke.

    Bildquelle
     

    Anhänge:

  12. Kismet

    Kismet Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25 August 2006
    Beiträge:
    2.714
    Ort:
    Duisburg
    Mittelmeer- oder Zweifleckgrille (Gryllus bimaculatus)


    Zucht: mittel

    Größe: 30-35mm

    Entwicklung: fertige Insekten schlüpfen aus den Eiern und nach Schlupf etwa 4 Wochen bis zum Adultstadium

    Temperatur: ca. 30°C

    Futter: Trockenfuttermischung (2kg Matzinger-Gemüseflocken, 2kg Weizenkleie, 2kg Legemehl, 2Gläser Kaffeeweißer, 100g Trockenhefe)

    Beleuchtung: 60 Watt

    Zuchtbehälter: 45x30x35cm und weitere zur Aufzucht

    Zuchtsubstrat: Eierkartons und Blumensteckschaum(oder Sand-Torf-Gemisch)

    Zuchtansatzmenge: 250-300 Tiere

    Zuchtbedingungen: hohe Vermehrungsrate trotz langsamen Wachstum, relativ hohe Luftfeuchtigkeit ist wichtig, Kontrolle alle 1-2 Wochen, Eiablagesubstrat muss durch Gaze geschützt werden und wird nach ca. 4 Tagen erneuert und die belegten umgesetzt

    Lebenserwartung: wers weiß schickt ne PN.Danke.

    (Erst-)Entnahme: schon ab Mikrostadium

    Eignung für: schon als Jungtier für alle Echsen und Amphibien, Mantiden, adulte Tiere für große Echsen, da sehr harter Panzer

    Ähnlich zu züchtende Arten: wers weiß schickt ne PN.Danke.

    Bildquelle
     

    Anhänge:

  13. Kismet

    Kismet Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25 August 2006
    Beiträge:
    2.714
    Ort:
    Duisburg
    Heimchen oder Hausgrille (Acheta domestica)


    Zucht: einfach

    Größe: 25mm

    Entwicklung: nach dem Schlupf etwa 2 Monate bis zum Adultstadium

    Temperatur: Zimmertemperatur, idealerweise 25-30°C

    Futter: Trockenfuttermischung (2kg Matzinger-Gemüseflocken, 2kg Weizenkleie, 2kg Legemehl, 2Gläser Kaffeeweißer, 100g Trockenhefe)

    Beleuchtung: 60 Watt

    Zuchtbehälter: 45x30x35cm und weitere zur Aufzucht 45x30x35cm

    Zuchtsubstrat: Eierkartons und Blumensteckschaum(oder Sand-Torf-Gemisch)

    Zuchtansatzmenge: 250 –300 Tiere

    Zuchtbedingungen: siehe andere Grillenarten, zur Massenzucht geeignet

    Lebenserwartung: wers weiß schickt ne PN.Danke.

    (Erst-)Entnahme: ab Mikrostadium

    Eignung für: alle Terrarientiere

    Ähnlich zu züchtende Arten: Höhlengrille (Phaeophilacris bredoides)

    Bildquelle
     

    Anhänge:

  14. Kismet

    Kismet Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25 August 2006
    Beiträge:
    2.714
    Ort:
    Duisburg
    Wüstenheuschrecke (Schistocerca gregaria)


    Zucht: mittel

    Größe: Weibchen 80mm, Männchen 60mm

    Entwicklung: 30-40 Tage zum Adultstadium

    Temperatur: 35-40°C

    Futter: Heu, frisches Gras, Trockenfuttermischung (2kg Matzinger-Gemüseflocken, 2kg Weizenkleie, 2kg Legemehl, 2Gläser Kaffeeweißer, 100g Trockenhefe), Weizenkeime, Möhren, Apfel, Chicoree

    Beleuchtung: 60 Watt (14 Stunden)

    Zuchtbehälter: selbstgebaute Kästen 50x50x50 mit einer unteren Schublade, mit Entnahmeklappen und Lüftungsflächen

    Zuchtsubstrat: Torf-Sand-Gemisch, Äste zum Klettern

    Zuchtansatzmenge: 50-100 Tiere

    Zuchtbedingungen: Eiablagegefäße mit Torf-Sand-Gemisch, Ablagebehälter werden teilweise abgelehnt, Umsetzung des Behälters nach 12 Tagen

    Lebenserwartung: wers weiß schickt ne PN.Danke.

    (Erst-)Entnahme: nach einem Monat je nach benötigter Größe

    Eignung für: Warane, Tejus, Ameiven, Agamen, Leguane, große Anolis, kleine Tiere auch für andere Echsen und Amphibien

    Ähnlich zu züchtende Arten: Mittelmeer-Wanderheuschrecke (Dociostaurus maroccanus), Südamerikanische Wanderheuschrecke (Schistocerca paranensis), Italienische Wanderheuschrecke (Calliptamus italicus)

    Bildquelle
     

    Anhänge:

  15. Kismet

    Kismet Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25 August 2006
    Beiträge:
    2.714
    Ort:
    Duisburg
    Annam-Stabschrecke (Baculum extradentatum)


    Zucht: einfach

    Größe: Weibchen 95mm

    Entwicklung: 10 Wochen bis zum Adultstadium

    Temperatur: 25-27°C

    Futter: Brombeere, Linde, Liguster

    Beleuchtung: Tageslicht

    Zuchtbehälter: Glasterrarien mit 30x30x60 (BTH)

    Zuchtsubstrat: Erde, Sand-Torf-Gemisch

    Zuchtansatzmenge: Eier oder wenige erwachsene Tiere

    Zuchtbedingungen: Futterreste immer entsorgen, Tiere sind nachtaktiv

    Lebenserwartung: wers weiß schickt ne PN.Danke.

    (Erst-)Entnahme: ab Larvenstadium

    Eignung für: nachtaktive Arten, Chamäleons und andere Echsen entsprechender Größe

    Ähnlich zu züchtende Arten: Indische Stabschrecke (Carausius morosus), Langkopfschrecke (Proscopia oculata)

    Bildquelle
     

    Anhänge:

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden