1. Willkommen im freundlichsten Forum für alle Tierfreunde!
    Registriere Dich kostenlos und diskutiere über Hunde, Katzen, Kaninchen, Pferde

Meine Pfeilgiftfrösche (D.tinctorius)

Dieses Thema im Forum "Amphibien" wurde erstellt von Moemi, 28 August 2006.

  1. Moemi

    Moemi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27 August 2006
    Beiträge:
    275
    Werbung:
    Hallo

    In diesem Thread möchte ich euch gerne meine Pfeilgiftfrösche vorstellen. Es ist ein Pärchen, Odin und Kira, und ich habe sie jetzt ca ein 3/4 Jahr.

    Hier mal ein paar Infos zu dem Dendrobates tinctorius:

    Lat. Name: Dendrobates tinctorius
    Deutscher Name: Färberfrosch
    Englischer Name: Tinging Frog; Dyening Poison Frog
    Größe: Je nach Art 35-70 mm
    Alter: Bis 15 Jahre
    Verbreitung: Französisch Guyana, Surinam, Brasilien
    Terrarium/Einrichtung: Regenwaldterrarium für Bodenbewohner mit Wasserteil
    Temperaturen: Tagsüber 25-28 °C, Nachtabsenkung um 3-4 °C.
    Luftfeuchte: 70-80 % , tagsüber bis 70%, morgens und abends 100% (Nebel)
    Ernährung: Drosophila, kleine Heimchen, Terflies, Springschwänze

    Die kleinen sind sehr Pflegeleicht. Fressen bekommen sie alle 2-3 Tage.
    Besprühen (für die gewünschte Luftfeuchte) sollte man das Terra 1/Tag (oder man nutzt eine Beregnungsanlage) und der Wasserteil sollte auch täglich gewechselt werden. Ansonsten muss man noch ca. 1/Monat die Pflanzen etwas zurück schneiden.

    Es ist wirklich schön, die kleinen in ihrem "Regenwald" zu beobachten :)

    Hier mal noch ein paar Bilder:
     

    Anhänge:

  2. imported_Bacardi

    imported_Bacardi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25 August 2006
    Beiträge:
    235
    Hallo Tanja,

    die beiden sind ja wirklich schön, ach, es gibt einfach wunderschöne Dendrobaten.

    Wie groß sollte denn für so 2-3 Fröschchen das Terrarium sein?
     
  3. Moemi

    Moemi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27 August 2006
    Beiträge:
    275
    Ja, dass stimmt.

    Die absoluten Mindestmaße für ein Pärchen D.tinctorius (nominat) sind 30x40x50 (LxBxH). Wie immer gilt, je größer, desto besser. Die Terrariengröße richtet sich aber auch nach der Dendrobatenart. Die Nominatform der D. tinctorius ist z.B eine kleinere Unterart. Es sollte möglichst abwechslungsreich gestaltet sein d.h verschiedene Pflanzen, Wurzeln, Moos, Höhlen.....

    Gruß Moemi
     
  4. imported_Bacardi

    imported_Bacardi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25 August 2006
    Beiträge:
    235
    Hm, ein entsprechendes Becken müßte hier irgendwann in absehbarer Zeit frei werden. Das wäre ca. 40 x 50 x 70 und müßte ja demnach geeignet sein.

    Wie oft sieht man die kleinen? Ich hatte ja früher mal Laubfrösche, und die waren, mit Verlaub, arg langweilig...

    Ich habe auch schon häufiger dicht bepflanzte Dendrobatenbecken gesehen wo man keinen einzigen Frosch gefunden hat.
     
  5. Moemi

    Moemi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27 August 2006
    Beiträge:
    275
    Meine Beiden sind recht oft zu sehen. Man muss sie also nicht suchen oder so. Sie sind eigntlich nur in ihrer Höhle zum schlafen. Neuerdings haben sie sogar Spass dran gefunden die Glasscheiben hochzuklettern :rolleyes:

    Gruß Moemi
     
  6. imported_Blümchen

    imported_Blümchen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28 August 2006
    Beiträge:
    86
    Werbung:
    Ja, ja Bacardi liebäugelt schon mit den nächsten Tierchen. :D

    Ich find sie auch wunderschön.
    Die Färbung ist einfach super. =)
     
  7. imported_Bacardi

    imported_Bacardi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25 August 2006
    Beiträge:
    235
    Liebes Blümchen, ich liebäugel schon einige Jahre mit Dendrobaten, aber bisher haben mich immer die horrenden Preise davon abgehalten.
    Aber wenn dann demnächst ein Becken in der Terrawand frei wird, will ich das ja auch nicht leer stehen lassen, das sieht doch dann doof aus!
    Hm, ich habe ja noch was Zeit zum überlegen...
     
  8. imported_Blümchen

    imported_Blümchen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28 August 2006
    Beiträge:
    86
    Hachja.... :D
    Mit was ich so alles liebäugel.

    Hast ja recht. Ein leeres Becken find ich auch doof. Deshalb muss bei mir ja auch immer direkt was neues rein. ;)
     
  9. imported_Bacardi

    imported_Bacardi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25 August 2006
    Beiträge:
    235
    Natürlich habe ich Recht, hast Du das etwa angezweifelt???

    Aber um mal wieder zum Thema zurückzukommen, Moemi, kann man Dendrobaten gut als Nachzuchten kaufen?
     
  10. Moemi

    Moemi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27 August 2006
    Beiträge:
    275
    Ich hatte meine Beiden damals in Markt-Heidenfeld auf einer Froschbörse gekauft. Wie bei allen Tieren ist die eine Art mal mehr vertreten und die andere mal weniger. Das kommt ganz darauf an was du haben möchtest. Auf Reptilienbörsen werden auch öfters Nachzuchten von Dendrobaten angeboten oder eben im Kleinanzeigenmarkt im Internet. Ich würde allerdings zwei kaufen bei denen man das Geschlecht schon bestimmen kann. Es gibt nämlich viele Arten, bei denen sich gleiche Geschlechter überhaupt nicht verstehen. Bei den tinctorius beispielsweise behandeln sich vor allem die Weibchen untereinander sehr aggresiv.

    Auch aufgrund deiner Terrariengröße, würde ich eher zu einer kleineren Art tendieren (wie z.B eben die Nominatform der D.tinctorius).
    Die haben auch den Vorteil, dass sie keine lauten Geräusche von sich geben, so wie manch andere Arten.

    Gruß Moemi
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden