1. Willkommen im freundlichsten Forum für alle Tierfreunde!
    Registriere Dich kostenlos und diskutiere über Hunde, Katzen, Kaninchen, Pferde

Die Regenbogenbrücke

Dieses Thema im Forum "Regenbogenbrücke" wurde erstellt von Whitney, 22 November 2003.

  1. Flauschfussel

    Flauschfussel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2 Mai 2005
    Beiträge:
    8.326
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Siegen
    Werbung:
    Da dieses Thema mich immer noch stark betrifft, nehme ich euch mit an den Tag, an dem ich Geburtstag hatte.
    Letzter Samstag, 14.12. : ich habe euch erzählt, wie groß meine Angst vor diesem Tag war-mein erster Geburtstag ohne meine Mama.:cry:
    Mein Tag begann sehr früh, denn meine Familie warf mich früh aus dem Bett, ich erzählte euch ja bereits, dass ich nach Dortmund entführt wurde.....
    Ich wurde den ganzen Tag beschäftigt-auf so liebevolle Art und Weise, dass mir nur so das Herz aufgeht, wenn ich daran denke.
    Und dennoch: im Hintergrund diese abgrundtiefe Traurigkeit-"Mama, wie gerne hätte ich dich bei mir, du fehlst mir so entsetzlich. Wie soll ich alles durchstehen ohne dich, Heiligabend und alle Tage ohne dich?".
    Und dann kam die Antwort, so klar und deutlich, so tief in mein Herz, in meine Seele: "Kind, ich bin IMMER bei dir, immer."
    Da rannen mir de Tränen, aber diesmal die der Dankbarkeit.
    Mama, ich weiß nun, dass du immer an meiner Seite bist und mich abholen wirst, wenn meine Zeit da ist.
     
  2. Katzenfan08

    Katzenfan08 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13 April 2007
    Beiträge:
    20.589
    Ort:
    Hessen
    Ich kann mich dem auch nur anschließen was Sanfter Riese und Lallobe schreiben.
    Ein Tier kann oftmals so viel mehr geben als mancher Mensch, es nimmt einen bedingungslos an und nimmt einen so wie man ist. Das tun Menschen oftmals nicht.
    Immer wenn ich eines meiner Tiere gehen lassen musste war dies so, als würde ein Teil von mir weg gerissen werden.
    Als ich damals meine Rennmaus 2 x wegen Tumoren habe operieren lassen, musste ich mir auch so Sprüche anhören, wieso gibst Du soviel Geld für die OP aus, im Tiermarkt bekommst eine neue für Euro 11,-. Was ist das ??? Man kann nicht einfach ein geliebtes Lebewesen durch ein anderes ersetzen, nein, dies geht gar nicht.
    Und ich versuche erst einmal alles, um das es meinem Tier (en) wieder gut geht und sie noch eine schöne Zeit haben.

    Und Menschen die solche Sprüche herüber bringen, sind in meinen Augen kalte Menschen und sind auch Menschen gegenüber nicht anders. Das sollte man mal als Spruch bringen, wenn jemand einen lieben Menschen verliert, da wüßten solche Menschen erst einmal, was das auslöst und wie weh das tut.
     
  3. Geisterhund

    Geisterhund Mitglied

    Registriert seit:
    19 Dezember 2013
    Beiträge:
    16
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Satrup
    Was mich zusaetzlich schreckt und die Traurigkeit verstaerkt, sind die Zahlen, die ich sehe. Ich zeig mal nur eine, damit es nicht so schwer zu erkennen ist.

    26.10. - Mein Geburtstag
    11.12. - Merlins Todestag
    Differenz
    15.02. - Todestag von Opa

    (Nur einen Tag frueher oder spaeter....und all das wuerde ich nicht sehen)
     
  4. Katzenfan08

    Katzenfan08 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13 April 2007
    Beiträge:
    20.589
    Ort:
    Hessen
    Ich verstehe das jetzt gerade nicht was mit den Daten gemeint ist.
     
  5. Geisterhund

    Geisterhund Mitglied

    Registriert seit:
    19 Dezember 2013
    Beiträge:
    16
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Satrup
    Hallo Katzenfan.

    damit ist zum einen das starke verknuepfte Erinnerungsverlies gemeint und zum anderen, dass das alles so kommen "sollte", vom Gefuehl her, wenn ich die Daten "sehe". Ich weiss nicht ob ich es schaffe, dass du da was sehen kannst, ich versuche es mal ausfuehrlicher.

    Ich bin aktuell 37 Jahre alt, bin am 26, geboren, Merlin am 11. gestorben. 26+11= 37
    Oma ist am 14. gestorben, ich traeume von Merlins Abschied am 14.
    Opa ist am 15. gestorben. 26-11= 15
    Ich bin 16 Jahre alt als Opa stirbt. Oma stirbt 16,11 Jahre spaeter.

    Und so geht es weiter, auch was Lieblingszahl 13 betrifft und meiner persoenlichen Schicksalszahl 7.
    Die totale Erinnerung kommt mir durch Merlins Tod ins Bewusstsein. Und nicht nur das,
    als haette Merlin nur noch darauf gewartet, mich kennenzulernen, weil ich ihn kennen lernen "sollte".
     
  6. Katzenfan08

    Katzenfan08 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13 April 2007
    Beiträge:
    20.589
    Ort:
    Hessen
    Werbung:
    Ok jetzt verstehe ich es etwas besser was Du meinst. Das ist schon beeindruckend, was Du da kombiniert hast. Auf so einen Gedanken wäre ich nie gekommen.
    Ich glaube auch an vieles, wo andere mich möglicherweise für verrückt halten, aber ich stehe dazu und im laufe der Zeit lernt man auch, wer für gewisse Dinge genauso empfänglich und verständnisvoll ist.
    Ich glaube auch daran, dass alles im Leben vorbestimmt ist, Menschen den Weg von einem queren und dann wieder verschwinden und evtl. irgendwann auch wieder auftauchen. Manchmal ist es zwar schwer zu verstehen, was das Leben für einen bereit hält, die Aussage, alles im Leben hat einen Sinn, sieht man nicht immer gleich.

    Als damals mein erster Kater Mietscho eingeschläfert werden musste, dachte ich auch, meine Welt bricht zusammen. Habe sehr stark um ihn getrauert und wollte eigentlich nie wieder ein Tier. Aber irgendwie wollte ich auch nicht ohne tierische Liebe sein und hatte mich entschieden, mir eine ganz andere Tierart zuzulegen. Somit zogen zwei Rennmäuse bei mir ein. Sie waren obersüß, habe sie auch total geliebt, aber dennoch fehlte mir etwas. Somit bin ich sämtliche Tierheime abgeklappert auf der Suche nach einer Katze. Mein Herz war einerseits bereit aber irgendwie auch nicht, denn obwohl es sehr viele Tiere in den Tierheimen gab, welche auch total süß waren, erreichte keines mein Herz. Bin dann über ein Wochenende zu Besuch zu einer Freundin gefahren, welche schon ziemlich weit von mir weg wohnte. Aus einem inneren Drang heraus bat ich sie, mit mir ins dortige Tierheim zu gehen. Und nun kommt für mich das, was ich heute noch als Wunder und glückliche Schicksalsfügung sehe. Ich traf meine Polly im Tierheim. Sie kam sofort auf mich zu, sprang auf meinen Schoß und schnurrte. Somit stand für mich fest, dies wird meine Katze und ich bin davon überzeugt, dass sie mir von meinem verstorbenen Kater Mietscho geschickt wurde. Mit Polly zog trotz Trauer um Mietscho auch wieder Glück ein und sie hat mich in dem ersten Todesjahr von Mietscho mit viel Liebe und Geduld wieder glücklich werden lassen. Mietscho ist heute noch immer tief in meinem Herzen und das obwohl es nun bald 10 Jahre her ist und er wird diesen Platz auch immer behalten.
     
    chrissi1 und asrekra gefällt das.
  7. Nashoba

    Nashoba Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 August 2012
    Beiträge:
    118
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    in Angeln/Schlewig-Holstein
    Mein Herz hat immer noch nicht verstanden, dass Merlin hier nicht ist - noch immer bin ich dabei, ihm Wasser zu bringen oder andere mit ihm verbundene Dinge tun zu wollen .... ich höre auch oft seine Schritte, renne hinunter, öffne die Türe ..... und dann - nichts - unerträgliche Stille .... nachts habe ich oft das Gefühl, dass er seine liebe Nase an meine Wangen drückt, so wie er es oft getan hat .... ich spüre ihn richtig und rieche ihn - und dann wache ich auf - und ..... nichts. Ich lasse das Licht auf seinem Grab nicht ausgehen - die rote Farbe vertreibt für mich das Gefühl der Nässe und Kälte welches momentan bei uns herrscht. Mein Herz schmerzt und ich habe momentan starke Probleme, seelisch wieder höher zu kommen - dazu die Verzweiflung von Yannik, es ist der 3. große Verlust in seinem jungen Leben - da bin ich an ihm dran, dass er Halt findet und auch gesund trauern kann .... die Verantwortung für ihn und Yara helfen mir dabei nicht ziellos zu werden (auch wenn es unendlich viel Kraft kostet).... Ich bin so unendlich dankbar, dass Merlin mit mir gelebt hat - so viel Liebe habe ich von keinem anderen Wesen hier erhalten - und ich durfte ihm meine Liebe ebenfalls schenken. Merlin hat bis zuletzt versucht, uns auf Dinge hinzuweisen, die in unserem Leben nicht richtig laufen - bei mir z.B. war es, dass ich endlich zugebe, dass ich total überfordert bin mit meinem Lebensstil, und dass ich da was ändern muß .... auch der Traum von Geisterhund hatte Hinweise auf seine Lebensführung ..... wenn er diesen Ansatz richtig verstanden hat, werden mit Sicherheit weitere Träume kommen ....
    Merlinchen - DANKE für alles ...... und danke an Euch, dass ich meine Trauer teilen kann ....
     
    BOOMEK, Lallobe und Katzenfan08 gefällt das.
  8. Geisterhund

    Geisterhund Mitglied

    Registriert seit:
    19 Dezember 2013
    Beiträge:
    16
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Satrup
    Tja....das ist deins und ich werde es dir auch nicht nehmen....
     
  9. Katzenfan08

    Katzenfan08 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13 April 2007
    Beiträge:
    20.589
    Ort:
    Hessen
    Ich verstehe Dich so gut. Das verstehen und begreifen, dass das geliebte Tier nicht mehr das ist und auch nicht wieder kommt, ist schwer zu verarbeiten. Habe auch ein gutes Jahr damals gebraucht. Und Du musst auch noch stark sein für Yannik, der dies noch so viel weniger versteht. Das ist nicht leicht und sich manchmal mit allem überfordert zu fühlen, kann ich auch nachvollziehen. Merlin und Du, Ihr habt Euch gegenseitig viel gegeben, Ihr habt voneinander gelernt und nun ist das weg. Aber in Deiner Erinnerung wird all dies gegenwärtig bleiben und es wird Dir irgendwann die Kraft zurück geben. Und es war so vorbestimmt, dass Merlin und Du zueinander finden solltet.

    Und mit Deiner Trauer bist Du bei uns richtig, denn wir verstehen Dich aus vollem Herzen.
     
    BOOMEK gefällt das.
  10. chrissi1

    chrissi1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14 Juni 2011
    Beiträge:
    792
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    essen
    ich bin mir sicher dass wir alle unsere lieben am tag x wiedersehen werden...wenn ich daran denke dann gibt mir das immer trost....
     
    Katzenfan08 gefällt das.
  11. DivaKitti62

    DivaKitti62 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12 Juli 2006
    Beiträge:
    4.418
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Stuttgart
    auch ein kleiner Vogel hat man lieb und ich habe gerade einen meiner beiden Schwarzköpfchen beerdigt. Denke vorhin na der ist aber heute lang in seiner Kiste und der andere ruft und ruft aber nichts. Mache das Kistchen auf und da liegt er tot drin. Ach meno! Was mache ich den jetzt? Sie heißen ja nicht umsonst Unzertrennliche und mein anderer ist ja auch schon 8 Jahre alt.Ich fühle mich gerade richtig beschissen.
     
  12. Katzenfan08

    Katzenfan08 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13 April 2007
    Beiträge:
    20.589
    Ort:
    Hessen
    Oh das tut mir leid. Man kann jedes Tier haben, egal was für eine Art. Warum solltest Du nicht traurig sein, weil Dein Vögelchen gegangen ist. Wie Du Dich fühlst weiß ich.
     
  13. gabismu

    gabismu Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26 Februar 2012
    Beiträge:
    6.581
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Tulln-Umgebung
    ich hab hab zwei Jahren meinen verstorbenen Koi in einer Schachtel im Garten unter einem Blumenstrauch vergraben.
     
  14. DivaKitti62

    DivaKitti62 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12 Juli 2006
    Beiträge:
    4.418
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Stuttgart
    Danke Dir! Und jetzt weiß ich erst wie schwer das ist einen neuen Partner zu finden. 1.DNA Test machen lassen,dann der Frau ich habe jetzt Gott sei Dank jemanden gefunden der hier Argas vermittelt Bescheid sagen ob Männlein oder Weiblein. Dann muss sie ein Schwarzköpfchen finden also sehr warscheinlich die richtige Partnerin. Das dauert! Ich habe heute im Internet gesucht und gesucht.Also heute war Bonny sehr ruhig aber jetzt pfeift er rum und schmeißt mit seinem Fressen.Ich glaube ich bin trauriger!
     
  15. Chicha

    Chicha Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30 März 2006
    Beiträge:
    1.992
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Strasshof
    Versuch es mal in Tierheimen. Die haben - zumindest bei uns in Österreich - auch sehr viele Vögel!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden